SPD Gärtringen

 

Nachrichten zum Thema Kommunalpolitik

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 28.03.2019

Gemeinderatskandidaten 2019

Die Gärtringer SPD-Mitglieder haben kürzlich auf ihrer Mitgliederversammlung die Gemeinderatskandidaten nominiert.

 „Wir haben sehr gute Kandidatinnen und Kandidaten gefunden, die mit ihrer Bereitschaft, auf der SPD-Liste zu kandidieren, unsere Arbeit im Gemeinderat  wertschätzen und unterstützen und sich selbst für ihren Ort engagieren wollen“, so Fraktionsvorsitzende Gerlinde Hörz, die die Liste wieder anführt, auf Platz 2 steht ihre Stellvertreterin Margarete König. Danach folgen: Marco Schöll, Student,  Sonja Kuczewski, Industriekauffrau, Bernhard Stoiber, Rentner, Sieglinde Fuchs, Angestellte,  Mathias Gengenbach, Berufsfeuerwehrmann, Katrin König, Dipl.-Ingenieur IT, Zacharias Zipperle, Auszubildender zum Kfz.-Mechatroniker, Elke Klump-Röhm, Erzieherin, Ralf Bauer, Rentner, Birgit Bächle, kfm. Angestellte, Kurt Röhm, Mechaniker, Bettina Gengenbach, Hausfrau, Armin Claß, Diplom-Ingenieur, Christian Dehmel, IT Spezialist.

Dies ist eine gute Mischung, dem Einwohnerquerschnitt entsprechend, der jüngste Kandidat ist 18, die älteste Kandidatin 70 Jahre. Der Frauen- bzw. Männeranteil ist genau die Hälfte. Von den 16 Kandidatinnen und Kandidaten sind drei aus dem Teilort Rohrau.

Die Kandidatinnen und Kandidaten wollen eine bürgerfreundliche Gemeinde mitgestalten, in der Kinder alle Bildungschancen haben und junge Familien gefördert werden. Verbesserung der Lebensqualität für alle durch den Ausbau der Infrastruktur. Dazu gehört für die Gärtringer SPD auch der Bau von Sozialwohnungen und vor allem  eine optimierte Busverbindung von und nach Rohrau.

 

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 14.03.2019

Die SPD hat kürzlich im Sportheim des FSV Deufringen ihre Kandidaten für die Kreistagswahl im Wahlkreis 9, zu dem Aidlingen, Ehningen, Gärtringen und Grafenau gehören, gewählt.

Die Liste wird wieder von der amtierenden Kreisrätin und Fraktionsvorsitzenden im Gärtringer Gemeinderat, Gerlinde Hörz angeführt.  Auf Platz zwei folgt Ergun Lümali aus Aidlingen, Betriebsratsvorsitzender der Daimler AG Werk Sindelfingen aus Aidlingen. Auf Platz drei wurde die Ehninger Gymnasiallehrerin für Mathematik und Sport,  Marianne Sariboga gewählt. Auf Platz vier kommt Felix Huber,  Unternehmensberater (IT) und Ortsvereinsvorsitzender aus Grafenau. Die Gärtringer Diplom-Sozialpädagogin Margarete König steht auf Platz fünf. Achim Haustein, Bankkaufmann aus Aidlingen, folgt auf Platz sechs. Auf Platz 7 bis 10 stehen der Ehninger Jürgen Grahl, Informatiker VWA, Sebastian Wehle, Sachbearbeiter Einkauf  aus Grafenau, Marco Schöll, Student, aus Gärtringen und Dr. Elke Schweizer, Diplom-Physikerin aus Aidlingen. Ersatzkandidatin ist Sieglinde Fuchs aus Gärtringen.

Für die SPD-Kreispolitik wichtige Themen sind die erfolgreiche Realisierung der Flugfeldklinik zusammen mit der Modernisierung der bestehenden Kreiskrankenhäuser, die intelligente Vernetzung der verschiedenen Verkehrsmittel sowie soziale Ausgewogenheit und gute Lebensqualität für alle Kreisbewohner.

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 07.05.2017

Die Einladung zu einem Gespräch mit Bürgermeister Thomas Riesch nahm Jasmina Hostert kürzlich zum Anlass, sich genauer in Gärtringen und Rohrau umzusehen.

Zusammen mit der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Gerlinde Hörz und ihrer Stellvertreterin Margarete König und Ortsvorsteher Torsten Widmann waren sie zu einem Gespräch über die aktuellen Projekte wie den Gemeindeentwicklungsplan, Kita 2020 und Wirtschaftsförderung auf dem Rathaus bei Carolin Wenz, der Projektleiterin des GEP, die ihren Chef wegen des Todes seines Vaters sehr gut vertreten hat.

Danach hatten die SPD Frauen einen Besichtigungstermin in der neuen EMILIA Wohngemeinschaft im ehemaligen Bürgerhaus in der Bismarckstraße. Das komplette Gebäude wurde  durch den neuen Eigentümer, den ortsansässigen Malermeister Claus Schmid, fachmännisch und stilgetreu komplett saniert. Herr Rolf Schneider, Vorstand der Stiftung Innovation und Pflege, Sindelfingen, führte durch die sehr geschmackvoll und praktisch eingerichteten Räume vom 1. Stock bis unters Dach für insgesamt sechs Bewohner. Er erklärte das Pflege- und Finanzierungssystem für diese Art der Betreuung. Jasmina Hostert war sehr angetan von diesem Projekt.

Im selben Haus im Erdgeschoss und im Keller wird die Ortsbücherei einziehen. Frau Saier, die Leiterin der Ortsbücherei, erklärte die geplante Einrichtung.

Im Anschluss daran fuhren die SPD-Frauen in den Kindergarten Kayertäle, um dort mit den Kindern und ihren Erzieherinnen gemeinsam Mittag zu essen. Nach dem Essen durfte der kleine Max Pfeiffer den Besucherinnen den ganzen Kindergarten zeigen.

Danach ging es weiter durch das Wohngebiet Kayertäle in die Gewerbegebiete am S-Bahnhof und weiter Richtung Rohrau am neuen Radweg vorbei. Da es regnete, wurde die geplante Ortsbesichtigung aus dem Auto heraus gemacht. Gerlinde Hörz zeigte Jasmina Hostert die markanten Gebäude wie das Sportgelände mit Halle, das Rathaus, die historische Sandmühle mit Schmiede, Schule, Kita und Kindergarten und die Christuskirche.

Mit „Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Gesprächspartnern für den freundlichen Empfang und die konstruktiven Gespräche. Ich freue mich auf die nächsten Begegnungen in Gärtringen“ verabschiedete sich Jasmina Hostert und fuhr mit der S-Bahn zurück an ihren Wohnort nach Böblingen.

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 07.01.2016

Florian Wahl 4.v.links, links daneben Bürgermeister Thomas Riesch

Unser Landtagsabgeordneter Florian Wahl war am Dreikönigstag in Gärtringen beim Bürgerempfang um sich ein weiteres Mal zu informieren, was sich so alles in Gärtringen tut, denn schließlich gehört Gärtringen auch zu seinem Wahlkreis.

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 03.08.2014

Gerlinde Hörz erneut Fraktionsvorsitzende

„Zwar haben wir unser Wahlergebnis verbessert, aber wir konnten keinen weiteren Sitz dazugewinnen““, resümierte die neue und zugleich bisherige Fraktionsvorsitzende  Gerlinde Hörz.

In ihrer konstituierenden Sitzung wählten die sozialdemokratischen Gemeinderäte  ihre bisherige  Fraktionsvorsitzende Gerlinde Hörz erneut einstimmig zu ihrer  Fraktionschefin, ebenso bestätigten sie ihre Stellvertreterin Margarete König.

Darüber hinaus analysierte man das Wahlergebnis und Umriss die Perspektiven für die neue Amtsperiode. „Unsere Fraktionsarbeit muss noch mehr unter die Leute gebracht werden, vor Allem in Gärtringen Nord und im Kayer Täle“, so Margarete König. Wichtig ist eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit mit jedem Gemeinderatsmitglied, egal welcher Gruppierung oder Partei es angehört. Im Vordergrund muss die Sache stehen. Es darf kein guter Vorschlag abgelehnt werden, nur weil er nicht von der „richtigen“ Partei kommen.

Grundlage für die Arbeit in der neuen Amtsperiode ist das einmütig verabschiedete Wahlprogramm „Leidenschaftlich für Gärtringen und Rohrau“, mit folgenden Schwerpunkten: nachhaltige Haushaltskonsolidierung und Finanzplanung, mehr Bürgerbeteiligung, eine tragfähige Lösung für die Ludwig-Uhland-Halle, weiterer Ausbau von bedarfsgerechten Angeboten im Kita- und Kindergartenbereich, Weiterentwicklung des schulischen Angebots.