SPD Gärtringen

Einladung zur Kreismitgliederversammlung

Die Kreismitgliederversammlung findet am Samstag, den 23. 03. 2019 um 10.30 Uhr in der Gaststätte Rössle in Weil der Stadt, Stuttgarter Str. 62, statt.

Thema: Diskussion und Verabschiedung des Kreistagswahlprogramms 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 14.03.2019

Die SPD hat kürzlich im Sportheim des FSV Deufringen ihre Kandidaten für die Kreistagswahl im Wahlkreis 9, zu dem Aidlingen, Ehningen, Gärtringen und Grafenau gehören, gewählt.

Die Liste wird wieder von der amtierenden Kreisrätin und Fraktionsvorsitzenden im Gärtringer Gemeinderat, Gerlinde Hörz angeführt.  Auf Platz zwei folgt Ergun Lümali aus Aidlingen, Betriebsratsvorsitzender der Daimler AG Werk Sindelfingen aus Aidlingen. Auf Platz drei wurde die Ehninger Gymnasiallehrerin für Mathematik und Sport,  Marianne Sariboga gewählt. Auf Platz vier kommt Felix Huber,  Unternehmensberater (IT) und Ortsvereinsvorsitzender aus Grafenau. Die Gärtringer Diplom-Sozialpädagogin Margarete König steht auf Platz fünf. Achim Haustein, Bankkaufmann aus Aidlingen, folgt auf Platz sechs. Auf Platz 7 bis 10 stehen der Ehninger Jürgen Grahl, Informatiker VWA, Sebastian Wehle, Sachbearbeiter Einkauf  aus Grafenau, Marco Schöll, Student, aus Gärtringen und Dr. Elke Schweizer, Diplom-Physikerin aus Aidlingen. Ersatzkandidatin ist Sieglinde Fuchs aus Gärtringen.

Für die SPD-Kreispolitik wichtige Themen sind die erfolgreiche Realisierung der Flugfeldklinik zusammen mit der Modernisierung der bestehenden Kreiskrankenhäuser, die intelligente Vernetzung der verschiedenen Verkehrsmittel sowie soziale Ausgewogenheit und gute Lebensqualität für alle Kreisbewohner.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 22.01.2019

v.li. Birgit Kipfer, Sieglinde Fuchs, Werner Faix, Gerlinde Hörz

Gleich 3 Gärtringer SPD-Urgesteine wurden von Birgit Kipfer, ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete, für 40jährige treue Mitgliedschaft in der SPD beim Mitgliedertreffen geehrt. Sieglinde Fuchs ist fast seit 40 Jahren die Kassiererin des Ortsvereins und ehemalige Gemeinderätin. Prof. Dr. Dr. h. c. Werner Faix war Gemeinderat und Ortsvereinsvorsitzender. Gerlinde Hörz ist Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Kreisrätin und Ortsvereinsvorsitzende. 

ArbeitsgemeinschaftenDer digitale Wandel kommt!

Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften
am 18.08.2018

Saskia Esken in der Bildmitte

Der digitale Wandel kommt!

 

Kürzlich veranstaltete die SPD Arbeitsgemeinschaft der Seniorinnen und Senioren( AG 60plus ) im Kreisverband Böblingen einen Themenabend zum Digitalen Wandel.

 

Als Referentin konnte der Kreisverband hierzu Saskia Esken , SPD Bundestagsabgeordnete aus Nagold und Mitglied im Bundestagsauschuss „ Digitale Agenda“ gewinnen.

Der digitale Wandel wird unser Leben und die Arbeitswelt verändern. Wo und wie viele Arbeitsplätze in 10 Jahren wegfallen und wo wie viele neue Jobs entstehen werden, lässt sich heute nicht konkret beziffern ,das kann und weiß niemand, so Saskia Esken.

Fest steht nur, dass wir uns in einem kulturellen Wandel befinden. Jeder soll Zugang zum Wissen erhalten . Die Politik muss dafür die Rahmenbedingungen schaffen. Der Bevölkerung bieten sich enorme Chancen, die natürlich auch mit Risiken verbunden sind. Die digitalen Weltplayer werden ihre Machtpositionen immer weiter ausbauen, und der Gesetzgeber ist gefordert. Die Arbeitsschutzgesetze müssen angepasst werden um Missbrauch zu verhindern.

Schnelles Internet gibt es bundesweit immer noch nicht - auch nicht in Baden-Württemberg. Ebenso muss dafür gesorgt werden, dass alle Schulen eine entsprechende Ausstattung erhalten, damit die Lehrerinnen und Lehrer auch kompetent den Unterricht gestalten können.

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 15.07.2018

Eva Lehmacher

 

Unsere Ortsvereins- und  und die Gemeinderatsfraktionsmitglieder trauern um Eva Lehmacher. Sie ist 1979 in die SPD eingetreten. Nicht nur als Vorstandsmitglied hat sie sich viele Jahre über die Maßen engagiert. Sie war bis zu ihrem Lebensende eine hartnäckige Kämpferin.

Als Ortschafts- und Gemeinderätin von 1980 bis 2013 hat sie ihre ganze Kraft für die Belange der Gärtringer und besonders der Rohrauer Bevölkerung eingesetzt.

 

Sie war eine echte Sozialdemokratin. Sie wurde mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet.

 

Wir danken ihr für ihren unermüdlichen Einsatz und werden sie nie vergessen.

 

Unser Mitgefühl gilt ihrer ganzen Familie.

 

 

 

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 05.04.2018

Doris Berweiler geehrt, 40 Jahre in der SPD

Kürzlich trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Gärtringen und Rohrau zu ihrer in 2-jährigem Turnus stattfindenden Hauptversammlung im Restaurant Kerzenstüble.

Nach der Begrüßung gab Ortsvereinsvorsitzende Gerlinde Hörz einen kurzen chronologischen Überblick über die Aktivitäten: Neben den Vorstandsitzungen, der Beteiligung am Sommerferienprogramm der Gemeinde und dem Mitgliederweihnachtsessen war der Bundestagswahlkampf 2017 mit Kandidatin

Jasmina Hostert der Schwerpunkt seit der letzten Hauptversammlung. „Erfreulich ist die Entwicklung der Mitgliederzahlen. In den beiden vergangenen Jahren gab es keinen Parteiaustritt, nur einen Wegzug, und seit Sept.2017 drei Juso-Eintritte“, beendete Gerlinde Hörz ihren Rechenschaftsbericht.

Kassiererin Sieglinde Fuchs erläuterte kurz ihren in Schriftform vorliegenden positiven Kassenbericht. Kassenprüferin Sonja Kuczewski attestierte ihr eine vorbildliche Kassenführung.

Unter dem TOP Neuwahlen war der gesamte Vorstand neu zu wählen. Die bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich erfreulicherweise alle wieder zur Verfügung. Gerlinde Hörz ist wieder erste, Margarete König zweite Vorsitzende, Sieglinde Fuchs Kassiererin. Beisitzer sind Birgit Bächle, Susanne Marstaller und Bernhard Stoiber. Neu im Vorstand als Schriftführer ist Neumitglied Marco Schöll.

Kassenprüferinnen sind wieder Ingeburg Girnt und Sonja Kuczewski.

Anschließend wurde Doris Berweiler für 40jährige Parteizugehörigkeit geehrt.

Danach gab die SPD-Kreisvorsitzende Jasmina Hostert, die als Bundestagskandidatin auch in Gärtringen ein sehr gutes persönliches Wahlergebnis einfahren konnte, das aber dennoch nicht reichte, um in den Bundestag einzuziehen, einen kurzen Abriss zur Situation nach der Abstimmung für eine weitere Groko in Berlin.

Fraktionsvorsitzende Gerlinde Hörz berichtete über die Arbeit im Gemeinderat und stellvertretend für Ortsvorsteher Torsten Widmann, der geschäftlich verhindert war, aus dem Ortschaftsrat. Schwerpunkte waren die Ausarbeitung des Gemeindeentwicklungsplans, Entwicklung des Gewerbegebiets Riedbrunnen und die Flüchtlingsunterbringung. Ein SPD-Antrag zum Bau von Sozialwohnungen hatte letzten Sommer keine Chance bei der Mehrheit des Gemeinderats. Da Gerlinde Hörz auch Kreisrätin ist, wurde kurz noch das Thema Flugfeldklinik andiskutiert.

Margarete König, stellvertretende Fraktionsvorsitzende arbeitet in der Lenkungsgruppe „Kita 2020“ als Vertreterin der SPD-Fraktion mit. Ihr Kommentar: „sehr arbeits- und zeitaufwendig“.

Unter dem TOP Verschiedenes wies Gerlinde Hörz auf das kreisweite parteiübergreifende Frauenbündnis FRIDA (Frauen in die Parlamente) zur Gewinnung von Kandidatinnen für die Kommunalwahlen im nächsten Jahr hin. Dazu findet am 5. Juli 2018 in der Villa Schwalbenhof eine Veranstaltung statt.