SPD Gärtringen

 

Bericht Mitglieder­versammlung

Bericht von der Mitgliederversammlung des SPD
Ortsvereins Gärtringen-Rohrau am 23. Juni 2008

Neben den Delegiertenwahlen zu Kandidatennomminierungen für die Bundes- und Europawahl waren Berichte aus Gemeinde- und Ortschaftsrat sowie Kreistag, Regionalparlament und Landtag das Hauptthema der letzten SPD-Mitgliederversammlung des Ortsvereins Gärtringen und Rohrau.

Hier das Wichtigste in Kürze: Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Gerlinde Hörz berichtete, dass für die Bebauungsplanänderung für den Edekamarkt zur Zeit die zweite Anhörungsrunde läuft. In den nächsten Wochen wird es sicher noch spannend, da ein Grundstückseigentümer ein Gegengutachten in Auftrag gegeben hat. Birgit Kipfer, SPD-Landtagsabgeordnete und Regionalrätin, warf dazu ein, dass es in Höfingen einen ähnlichen Fall gäbe, bei dem sich der Planungsausschuss der Region und die Nachbarstadt Ditzingen querlegten.

Durch das TAG müssen auch in Gärtringen weitere Kleinkindgruppen eingerichtet werden. Kindergartenplätze fehlen für die Kinder aus dem Gärtringer Norden. Es gibt verschiedene Vorschläge, wie und wo Raum geschaffen werden soll. Die SPD-Fraktion fordert die Verwaltung auf, endlich das Heft in die Hand nehmen und eine Projektgruppe aus Elternbeirat, Erzieherinnen, Gemeinderat und Verwaltung zu bilden, die dieses Thema voranbringen. Der erste Schritt dazu ist gemacht worden mit der Stellenausschreibung einer Kindergartenkoordinatorin.

„Und für die Ludwig-Uhland-Schule muss endlich der Schulsozialarbeiter eingestellt werden, unser Antrag hierfür liegt schon seit acht Wochen auf dem Rathaus und im Haushaltsplan 2008 ist er auch schon finanziert“, ergänzte Ortsvereinsvorsitzende und
Gemeinderätin Margarete König.

Weitere aktuelle Themen sind der Umbau der Ludwig-Uhland-Schule und die Sanierung der Schwarzwaldhalle. Dazu hat die SPD-Fraktion nochmals mit einen schriftlichen Antrag Herrn Weinstein dringend gebeten, für die betroffenen Vereine Ausweichmöglichkeiten zu
finden und die Sanierung voranzutreiben.

Zum Thema Gymnasium gibt’s nur eines zu sagen: Schon seit ungefähr 20 Jahren setzt sich die Gärtringer SPD für ein eigenes Gymnasium ein und unterstützt jede Bemühung des Bürgermeisters, dieses Ziel zu erreichen.

„Rohrau braucht mehr Einwohner“, begann Gemeinde- und Ortschaftsrätin Eva Lehmacher ihren Bericht. Wichtig ist, dass die Ortsmitte Rohraus und das Baugebiet Herrenberger Straße zügig ausgebaut und die Einkaufsmöglichkeiten verbessert werden.

Mit Kritik an Bildungsminister Rau und seiner Schulpolitik beendete Birgit Kipfer mit ihrem Bericht aus dem Landtag die Diskussionsrunde.
(Gerlinde Hörz)

Unsere Bundestagskandidatin Jasmina Hostert

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden